TIPP DES MONATS

TRAUMJOB GEWÜNSCHT?

PROBIER’S MAL MIT JOB CRAFTING!

Job Crafting ist das proaktive Umgestalten der eigenen Arbeit mit dem Ziel, die Passung von Mensch und Job zu verbessern und die Potenziale des Einzelnen zu aktivieren.  Es orientiert sich deshalb klar an individuellen Stärken und Interessen, fördert Job-Zufriedenheit,  Identifikation und Sinnerleben am Arbeitsplatz und wirkt sich zudem positiv auf Performance und Produktivität aus.

Mit folgenden Tipps gelingt Ihnen Job Crafting:

1.Job Crafting basiert auf Eigeninitative und Selbstverantwortung des Einzelnen. Schärfen Sie Ihre Sensoren für Ihre aktuellen Aufgaben und ergründen Sie, welche Themen und Tätigkeiten Ihnen leicht fallen, welche Ihnen Spaß machen und welche Sie als erfüllend und sinnhaft erleben.

2.Überlegen Sie auch, inwieweit Ihre eigene Haltung oder einzelne Arbeitsbeziehungen an der Entfaltung Ihres wahren Potenzials beteiligt sein könnten. Vielleicht sind hier mögliche Veränderungen sinnvoll, damit sich Ihr Wohlbefinden, Ihre Leistungskraft und Performance verbessert.

3.Ermitteln Sie Ihre individuellen Stärken bspw. indem Sie die das Fundament Ihrer Erfolge erkennen. Fragen Sie auch Menschen in Ihrem Umfeld, was diese besonders an Ihnen schätzen. Ebenso können Sie Ihre Stärken im Rahmen einer Stärkenanalyse*entdecken.

4. Reflektieren Sie, ob Sie Ihre Stärken und Talente bereits heute positiv bei Ihrer Arbeit nutzen und einsetzen zu können. Sie sind auch Ihr ‚roter Faden‘ für das Job Crafting, denn die eigenen Stärken sind eine gute Orientierung für eine passgenaue Umgestaltung der eigenen Arbeit.

5.Entwickeln Sie konkrete Ideen, wie Sie im Rahmen von Job Crafting die Passung Ihres Aufgabengebietes im Hinblick auf Ihre Stärken und Interessen verbessern können. Konkrete Ideen zur Umsetzung zeigen Ihrem Chef und Ihren Kollegen, dass sich Job Crafting im Sinne aller Beteiligten lohnen kann.

Job Crafting hat nicht nur positive Auswirkungen auf Arbeitnehmer sondern auch für Arbeitgeber und den gesamten Unternehmenserfolg. Stärkenanalysen*können auch bereits im Stadium der Personalgewinnung genutzt werden um so eine bestmögliche Person-Job-Fit zu zu erreichen. Das Job Crafting Konzept ist Teil der Positiven Organisationspsychologie (E.Wrzesniewski/J.E.Dutton)

„Job Crafting macht Menschen zu aktiven Gestaltern und setzt positive Kräfte frei.“

* Sie haben Interesse an einer Stärkenanalyse? Schreiben Sie mir gern an herrmann@inspirocon.de (Stichwort: Stärkenanalyse)

Hier gibt’s den Beitrag als PDF: TIPP DES MONATS-Job Crafting

Facebooktwitterxinglinkedinmail